Im Test: Der Kia Stinger

Auto-Test Kia Stinger

 

Design: stylischer Sportwagen aus Korea

Ein roter Sportwagen steht in der Parklücke: sportlich frische Linienführung an den Seiten, eine dynamisch-aggressive Frontansicht – bereit für eine rasante Ausfahrt an einem kühlen Herbstmorgen. Und dann ein Blick auf das Emblem: es ist der Kia Stinger. Kia? Kann das sein?

Ja, denn Kia hat sich in die Liga der Sportwagenhersteller gewagt und überzeugt – zumindest optisch – sofort.

Der deutsche Design Chef von Kia (Peter Schreyer) hat sehr gute Arbeit geleistet. In Sachen Optik erfüllt der Kia Stinger alle Wünsche an einen Sportwagen und zieht auf der Straße alle Blicke auf sich.

Technische Daten: bis zu 370 PS Fahrspaß

Wir haben den Kia in der 2.2 Diesel Version mit 200 PS und Allrad-Antrieb getestet. Für noch mehr Sportwagen-Feeling gibt es den Kia Stinger aber auch in einer 255 oder sogar 370 PS Version. Das 8-Gang Automatikgetriebe erfüllt seine Aufgabe solide und setzt die Motorleistung auch gut auf die Straße. Auch der Kraftstoffverbrauch ist für einen Sportwagen sehr akzeptabel und liegt bei rund 9 Litern.

Fahrverhalten: ausbaufähig

Der Kia bietet dem Fahrer unterschiedliche Fahrmodi an, die im Sportwagen-Segment wohl auch erwartet werden. Die Unterschiede im Fahrverhalten sind allerdings bei Weitem nicht so ausgeprägt vorhanden wie etwa beim Audi S5. Bei Überlandfahrten kann der Kia Stinger überzeugen – mit Ruhe und Kraft bringt er seine Passagiere ans Ziel. In Sachen Spritzigkeit und Agilität hat der Stinger jedoch noch Luft nach oben – bei dynamischen Fahrmanövern (speziell bei engen Radien) wirkt er eher etwas behäbig und nicht ganz so wendig, wie vergleichbare Modelle der Konkurrenz.

Ausstattung und Komfort: umfangreich und smart

Positiv hervorzuheben ist, dass der Kia Stinger bereits in der Standardausstattung sehr umfangreich ist und so die Zusatzkosten für Extras sich im Rahmen halten sollten. Der Kia Stinger besticht auch durch sein großzügiges Raumangebot und smarten Stauraum, sowie seine komfortable Innenausstattung mit Lederausstattung, Sportsitze und -lenkrad, alles stilvoll verarbeitet und optisch eindrucksvoll.

Preis: Unschlagbar!

Den Koreanern scheint es ernst damit, ihren Marktanteil am Sportwagenmarkt schnell auszubauen zu wollen. Denn der Kia Stinger ist bereits ab rund EUR 45.000,- zu haben. Unschlagbar, vor allem im direkten Vergleicht mit Audi oder BMW, deren Modelle sich dem 6-stelligen Preisbereich nähern.

Leasing:

Der Traum vom Sportwagen kann mit dem Kia Stinger zur Realität werden. Mit Raiffeisen-Leasing finanzieren Sie sich ein Stück Lebensfreude mit nur ab EUR 472,- im Monat. Lassen Sie sich überzeugen und erstellen Sie sich ein Leasingangebot in unserem Raiffeisen Online Leasingrechner:

Jetzt Details berechnen

Fazit:

Sportwagen für Einsteiger zum unschlagbaren Preis.

 

Der Kia Stinger überzeugte bei ...

  • Optik und Design
  • sparsamer Verbrauch
  • umfassende Standardausstattung
  • großes Raumangebot
  • Totwinkel-Assistent
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Kia Stinger konnte nicht überzeugen bei ...

  • Agilität und Dynamik im Fahrverhalten ist verbesserungsfähig
  • keine ausgeprägten Unterschiede in den Fahrmodi vorhanden
  • Verbindung mit dem Mobiltelefon funktioniert (aus Sicherheitsgründen) während der Fahrt nicht – somit allerdings auch nicht für den Beifahrer