Raiffeisen-Leasing finanziert Infrastruktur für Großlabor Lifebrain

Testen. Testen. Testen. – Das ist unbestritten ein wichtiges Element im heimischen Kampf gegen das Coronavirus und wo viel getestet wird, braucht es auch leistungsstarke Labore, die zeitnah und zuverlässig Auswertungen machen können. Eine führende Rolle spielt dabei das Großlabor der Firma Lifebrain auf dem Gelände des Otto-Wagner-Spitals auf der Baumgartner Höhe in Wien, wo täglich bis zu 70.000 PCR-Tests aus ganz Österreich ausgewertet werden.

Raiffeisen-Leasing konnte das Labor mit der schnellen und reibungslosen Abwicklung des Mietkaufs von medizinisch-technischen Laborgeräten unterstützen und so einen kleinen Beitrag im zeitkritischen Kampf gegen das Virus leisten. Kürzlich besuchten Alexander Schmidecker, CEO von Raiffeisen-Leasing, und Kundenbetreuerin Sylvia Holzmüller das neu errichtete Lifebrain-Labor und ließen sich von den beiden Geschäftsführern Bernhard Auer und Rainer Sturma die Räumlichkeiten zeigen. Der Pavillon 17, der nun eines der größten und modernsten Labors des Landes ist, wurde Ende 2020 in nur vier Wochen generalsaniert und umgebaut.

„Es ist beeindruckend zu sehen, was für eine hochmoderne Infrastruktur Lifebrain in kürzester Zeit aufstellen konnte, um die heimische Teststrategie bestmöglich zu unterstützen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, die Testkapazitäten – und die damit zusammenhängenden Investitionen - unseres Kunden schnell und flexibel der Nachfrage anzupassen; ganz nach unserem Motto: Leasing.einfach.machen,“ so Alexander Schmidecker.

„Wir sind froh, dass wir mit Raiffeisen-Leasing einen Finanzierungspartner mit Handschlagqualität gefunden haben, der von Anfang an unsere Bedürfnisse verstanden und in den Fokus gestellt hat. So war es uns möglich, die dringend benötigten medizinisch-technischen Geräte für die Auswertung der PCR-Tests  innerhalb kürzester Zeit anzuschaffen und in Betrieb zu nehmen,“ freut sich  Bernhard Auer.