Im Test: Der Tesla Model S

Tesla Model S

 

Design: Sportlimousine mit klassischem Design

Das Design des Tesla Model S entspricht einer klassisch-eleganten Sportlimousine. Vorne bildet eine Chromumrandung optisch die Kühleröffnung nach. Die Silhouette gibt dem Elektroauto die sportliche Form eines Coupés.

Fahrverhalten: Autopilot-Funktion

Das Model S ist mit Autopilot-Funktionalität ausgestattet, um Autobahnfahrten sicherer und stressfreier zu gestalten.

Komfort und Sicherheit: 6 Airbags und Aufprallschutz

Das Model S ist kompromisslos auf höchste Sicherheit ausgelegt. Der exklusive elektrische Antriebsstrang verbessert die Straßenlage und reduziert zudem das Risiko von Überschlagen. Statt einem schweren Motorblock verwendet das Model S Schienen aus ultrafestem Borstahl zur effektiven Energieabsorbierung bei einem Aufprall. Stahlverstärkte Aluminiumsäulen in der Karosserie sorgen bei Seitenaufprall für Schutz. Im Falle eines Unfalls schützen sechs Airbags die Insassen auf den Vorder- und Rücksitzen.

Innenraum: 894 Liter Stauraum

Das Model S verwöhnt den Fahrer rundum. Durch umfassendes Akustik-Engineering und den leisen Elektro-Antriebsstrang liefert das Audiosystem Klang in bester Qualität. Der 17-Zoll-Touchscreen ist Schaltzentrale und Infozentrum mit Internetzugang zugleich. Tag- und Nachtmodus sowie die Ausrichtung auf den Fahrer gewährleisten optimale Lesbarkeit. Ausreichend Platz für Gebäck ist ebenso: Der Tesla Model S bietet 894 Liter Stauraum. Die Vordersitze sind beheizbar und mit 12 elektrischen Verstellfunktionen, Memoryfunktion und Fahrerprofilspeicher ausgestattet.

Fazit: Sportlimousine mit High Tech

Der Tesla Model S ist eine Sportlimousine mit Elektromotor und High-Tech Ausstattung, die höchste Sicherheitsstandards erfüllt.